Friday, 15 February 2013

Lebenszeit



"Was hast du heute vor 13 Tage gemacht? Was hast du heute vor einem Jahr gemacht? Sekunden werden zu Minuten, Minuten zu Tage, Tage....zu einer Lebenszeit." Diese Gedanken hab ich mir nicht selber gemacht, habe sie auch nirgendswo gelesen. Die habe ich einfach bei einem sportlichen Event gehört, wo die Tänzerinnen kurz vor ihren Auftritt waren. Gleich danach begann das Lied und wie schwebende Schmetterlinge fingen sie an sich voller Harmonie auf dem Tanzparkett zu bewegen. Es war ein wunderbarer Anblick. Diese Leichtigkeit, diese sanften Bewegungen, als wäre es auch selbstverständlich, dass sich jeder einzelne Mensch so bewegt, also könnte man gleich dazustoßen und tanzen, springen, sich umdrehn, gleiten, schweben....sich bewegen. Und dann musste ich einfach denken, was habe ich wohl vor einem Jahr gemacht, vor einem Monat, eigentlich vor einer Woche, oder besser gesagt gestern....Was hast du gemacht? Und ich muss gestehen, ich hatte keine Antwort...und ich schämte mich auch innerlich sehr dafür. Oder zumindest konnte ich einfach keine schnelle Antwort geben. Kannst du das vielleicht? Während ich mir diese bewegenden Körper anschaute, wie die voller Freude und Lebenslust hin und her durch die Luft sprangen und fast geräuschlos auf dem Boden landeten, da wusste ich, es ist nicht vorbei....Du bist nicht vorbei....und ich bin es auch nicht. Plötzlich zucken meine Muskeln ganz leicht, ich kriege Gänsehaut, mein Herz schlägt schneller, mein Hals wird trocken, mein Körper will sich bewegen. Es ruft nach Freiheit! Es schreit "lass mich endlich los"! Ich schließe meine Augen und weiß es: es ist noch nicht vorbei. Ich bin noch da. Und das bist du auch. Bleib nicht stehen. Lass dich einfach wie diese Tänzerinnen durch die Luft schwingen. Springe so hoch du kannst, falle zu Boden und steh wieder auf. Versuch dann noch höher zu springen. Umarme die Person die du magst. Lächele der Bäckerin wenn du dir morgen deinen Kaffee holst. Willst du schreien? Dann los! Willst du weinen oder lachen, dann mach das einfach. Aber bleib in Bewegung. Öffne wieder deine Augen, schaue nach links, schaue nach rechts. Lass alles los, was dich nicht wie die Tänzerinnen schweben lässt. Lauf noch schneller, aber nicht davon, oder weg oder zurück. Nein...lauf einfach nach vorn! Sei kreativ! Nimm meine Hand! Jetzt, komm, wir starten. Bleib in Bewegung. Bewege die Welt. Bewege DEINE Welt.......

No comments: