Saturday, 30 March 2013

Let's live for today





Das folgende Lied ist mir nicht unbedingt wegen dem Musiker aufgefallen, dessen meisten Lieder ich kenne und sehr gerne höre. Dieses mal hat mich der Titel etwas nachdenklich gemacht: "Let's live for today". Ist es so? Soll man so leben? Würdest du mir jetzt, wie aus heiterem Himmel, diese Fragen stellen, dann würde ich dir prompt mit einem "Ja" antworten. Natürlich soll man an die Zukunft denken, Pläne machen, Ziele verfolgen. Die Vergangenheit, die gehört auch dazu. Sie vergessen, löschen? Nein, auf keinen Fall. Schlechte und schöne Erinnerungen, Erlebnisse, das gehört doch alles dazu. Zu deiner Schatztruhe, die du überall dabei hast, ob du es merkst oder nicht. Alles gehört dazu. Denn das bist DU. Und trotzdem muss ich aber sagen: manchmal schließe ich die Vergangenheit in diese Schatztruhe ein und die Zukunft halte ich ebenfalls etwas fern von mir. Dann bleibt mir nur noch das Jetzt übrig. Und man kann so vieles damit anfangen. Überleg mal, dein Jetzt entscheidet so oft über deine Zukunft, oder zumindest Teile davon. Und sagt das Jetzt nicht was über deine Vergangenheit aus? Wer du bist, wer du warst, was du eigentlich geworden bist. Was du draus gelernt hast und was du alles mitgenommen oder weg gelassen hast. Natürlich soll man sich in diesem Jetzt und Heute und letztendlich in dieser Gegenwart nicht vollkommen verlieren. Aber ich bin ja nicht woanders. Ich befinde mich weder im gestern noch im morgen. Klingt sehr banal was ich grad versuche zu erklären, ich weiß. Bist du noch da? Kannst du mir noch folgen? Ok, gut. Denn was ich sagen will, ist, ja, "let's live for today". Sei jetzt und hier glücklich oder auch traurig, wie auch immer es dir danach ist. Freu dich heute wenn die Sonne mal wieder strahlt. Ignoriere das nicht, nur weil ja in baldiger Zukunft der Frühling sowieso kommt. Tanz dich in dieser Sekunde frei, wenn es das ist, was dir gute Laune bringt. Genieße  das eine Stück Kuchen, versuche den intesiven Geschmack zu fühlen. Freu dich jetzt wenn du umarmt bist, umarme zurück und denk nicht dran, dass es nur für paar Sekunden dauert. Es sind doch wundervolle Sekunden. Wird dir zugelächelt, dann lächele zurück oder wage einfach den ersten Schritt und schenke ein Lächeln. Mach das alles heute, nicht morgen, nicht übermorgen, nicht ein anderes mal. Und klar, verlier dich nicht dabei. Du musst ja immer noch wissen wer du bist und in welche Richtung du dich bewegst. Aber du verstehst schon was ich meine. Let's live for today, lass dich fallen, sing ein Lied, hol deine Farben raus und male was hin....zum Beispiel ein Mexikaner auf einem Regenbogen.....

No comments: