Friday, 26 September 2014

Ein lilla Schuh auf dem Briefkasten




Als ich letzte Woche auf dem Weg ins Training an dem gelben Briefkasten vorbei gelaufen bin und den Kinderschuh da drauf gesehen hab, dachte ich nur flüchtig "hah, jemand  hat sein Schuh verloren" und bin einfach in größter Eile weiter gelaufen. 

Heute bin ich aus dem Training raus gekommen und während ich langsam und müde nach Hause schlenderte und vertieft in Gedanken war (du musst mal mehr an deiner Kondition arbeiten, pass doch mehr auf dich auf, usw usw usw) bleibe ich wie erstarrt vor dem gelben Briefkasten stehen, öffne ganz weit die Augen und schreie innerlich auf, als hätte ich ein Wunder der Natur gesehen "das ist doch der Schuh!" Dieses mal bin ich stehen geblieben, habs mir angeguckt und plötzlich hatte dieser Kinderschuh ein Lächeln auf mein Gesicht gezaubert (für diejenigen die grad eine tiefenpsychologische Interpretation über meine Freude an einem Kinderschuh abschließen: nein! Ich möchte keine Kinder zur Zeit! Und bin auch nicht schwanger!). Es war was anderes was mich grad so glücklich machte. Ich kann es selbst nicht so richtig erklären. Aber es war einfach nur noch witzig, nach fast einer Woche wieder diesen Schuh zu sehen. Und ich muss auch sagen, die lilla Farbe passt wunderbar zu dem gelben Briefkasten. Als würde der Schuh einfach dazu gehören, als wäre er ein Teil von irgend einer abstrakten Kunst. Aber, wo ist wohl der Besitzer? Vermisst er ihn nicht? Niemand läuft doch nur mit einem Schuh herum. Oder ist wohl der andere auch verloren gegangen? Hockt der andere vielleicht auch auf einem anderen Briefkasten, irgendwo in der Stadt und wartet ebenfalls darauf, dass ein komischer Mensch (so wie ich) einfach stehen bleibt und sich über die Anwesnheit dieses Schuhs freut.  Wer weiß....Ich finde das ganze so bizarr und so absurd und gleichzeitig kann ich einfach nicht aufhören zu lächeln. Das ich gerade nach einer Woche so richtig drauf aufmerksam wurde, als hätte dieser kleine lilla Schuh auf diesem Moment gewartet. Ich überlege kurz ob ich ihn mitnehmen soll. Aber was soll ich denn damit? Als Schlüsselanhänger ist er einfach zu groß und zum Tragen viel zu klein und halt allein. Ich entscheide mich den Schuh auf dem Briefkasten zu lassen. Wer weiß, vielleicht kommt ja der Besitzer zurück, oder vielleicht sehe ich ihn nächste Woche wieder, wenn ich in den Sport gehe. Mit einem Grinsen auf dem ganzen Gesicht laufe ich nach Hause und muss innerlich bei dem Gedanken lachen, dass wenn mich jetzt jemand auf der Straße fragen würde "wieso lächelst du so komisch vor dich hin", hätte ich leider keine andere Antwort als "ich hab ein lilla Schuh gesehen".

Wir laufen im Leben viel zu schnell an den kleinen Sachen vorbei. In Gedanken vertieft, auf sinnlose Sachen fokussiert, an die Vergangenheit fest geklammert, mit Sachen beschäftigt, die einem einfach nicht weiter bringen. Ja so laufen wir Menschen oft, mit dem Blick in den Boden gerichtet, mit verärgerten Falten im Gesicht, mit einem eingerosteten Lachen. Denn manchmal sind es, so klischeehaft es auch klingt, die kleinen, unbemerksamen Dinge, die dich wieder frei machen....Es ist der gute Kaffee am Morgen, dein Lieblingssong beim Autofahren, die Umarmung, die Kastanien im Herbst, dein Kissen beim Schlafengehen, der Geruch vom frischen Brot, der Kuss auf der Stirn...und manchmal....tja, manchmal ist es der lilla Schuh auf dem Briefkasten....

Ich wünsche dir noch einen wunderschönen Tag!

No comments: